UA-186049067-2

Welcher Sport ist am besten gegen Cellulite?

Keine Frau bleibt davon verschont – Cellulite betrifft rund 85 Prozent aller Frauen, und dies bereits ab dem Alter von 20 Jahren. Doch die Ausprägung der sogenannten Orangenhaut ist sehr unterschiedlich und kann sich sowohl nur leicht bemerkbar machen als auch derart störend wirken, dass das Selbstwertgefühl darunter leidet. Doch eigentlich ist die Cellulite eine sinnvolle Erfindung der Natur, denn diese Fetteinlagerung sollte sie und ihr ungeborenes Kind schützen und auch in Zeiten des Hungers für ausreichende Energiereserven sorgen. Sport kann dabei helfen, Cellulite zu bekämpfen. Idealerweise in Verbindung mit einer Umstellung der Ernährung.

 

Mit Sport Cellulite bekämpfen

 

Bei der Cellulite handelt es sich um angelagertes Fettgewebe, das durch einen Verlust an Elastizität des Bindegewebes begünstigt wird. Vornehmlich an der Hüfte und an den Oberschenkeln zeigt sich dann die als unschön empfundene Orangenhaut. Sie ist aber letztlich nichts anderes als eine Ansammlung von Fettzellen, die sich durch die äußere Hautschicht durchdrücken und dadurch nach außen hin sichtbar werden. Ihre Struktur ist – ähnlich der Schale der Namensgeberin Orange – uneben und mit kleinen Dellen durchsetzt. Die Haut von Frauen ist dünner als die von Männern, dies hat mit der notwendigen Dehnbarkeit der Haut bei einer Schwangerschaft zu tun und ist der Grund dafür, warum fast nur Frauen von dieser Beeinträchtigung betroffen sind. So kann Cellulite durch Sport bekämpft werden: Muskelaufbau statt Fettzellen. Denn mit einem gezielten Training lässt sich das erschlaffte Bindegewebe wieder straffen, dies führ zu einer Minderung der von Cellulite betroffenen Stellen.

 

Mit Ausdauer- und Krafttraining gegen Cellulite vorgehen

 

Es ist erwiesen, dass intensives und kurzes Trainieren den Energiestoffwechsel viel schneller auf Touren bringt als mäßiges Training. Viele Trainingsprogramm zielen auf dieses Programm ab. Aber egal, für welches Training man sich entscheidet, man sollte sich nie überfordern und immer nur so weit trainieren, dass man sich dabei noch wohl fühlt. Und vor allem für die Ausdauersportarten gilt: Belasten Sie Ihrem Kreislauf nur soweit, dass Sie sich noch nebenher unterhalten können, ohne in Atemnot zu kommen.

 

Joggen – das klassische Ausdauertraining und eine Maßnahme gegen Cellulite

 

Nehmen Sie sich Einheiten von rund 15 Minuten vor. In dieser Zeit sollten Sie das bequeme Joggen mit schnellen Sprints kombinieren. Etwa in der Weise, dass Sie 20 Sekunden lang normal laufen, dann für 20 Sekunden das Tempo stark anziehen und sich anschließend bei 20 Sekunden Gehen wieder erholen. Nach einer solchen Einheit sollte man ungefähr eine Minute aktiv pausieren. Das heißt: nicht laufen, sondern auf der Stelle laufen, hüpfen oder andere gymnastische Übungen ausführen. Diese Jogging-Einheit kann mehrmals wiederholt werden, die Anzahl sollte vom jeweiligen Trainingszustand abhängig gemacht werden, ebenso die Intensität des Sprints. Und nicht vergessen: vor dem Trainingsbeginn unbedingt aufwärmen! Beim Joggen und vor allem bei den Sprints wird die gesamte Bein- und Pomuskulatur angesprochen, was auf Dauer zu ihrer Straffung führt.

 

Cellulite bekämpfen mit Squats und Lunges

 

Kniebeuge gegen Cellulite zeigen eine gute Wirkung. Ein stabiler Halt und leicht nach innen gedrehte Knie sind hierbei wichtig, ebenso ein gerader Rücken. In der Vorstellung sollte man sich auf einen imaginären Stuhl setzen, erst dann hat man die notwendige und effektive Höhe erreicht. Squats fördern nicht nur die allgemeine Fitness, sondern sorgen auch für straffe Beine. Dies ermöglichen sehr effektiv auch Lunges. Man bezeichnet auf diese Weise Ausfallschritte, die auf die folgende Weise ausgeführt werden sollten: Der Stand sollte aufrecht und die Bauchdecke angespannt sein. Nun macht man mit einem Bein einen großen Schritt nach vorn. Mit dem anderen Bein geht man tief in die Knie, eventuell sogar bis zum Boden. Nun sollte man ungefähr eine Minute in dieser Position verharren und die Übung danach mit dem anderen Bein wiederholen.

 

Mit Mountain Climber effektiv gegen Cellulite

 

Für diesen Sport gegen Cellulite muss man sich in die Liegestützposition begeben und hierbei den gesamten Körper anspannen. oll abwechselnd erst das linke, dann das rechte Bein nach vorn zur Brust gezogen und anschließend nach hinten gestreckt werden. Einige Wiederholungen der Übung sind für ihre Wirksamkeit empfehlenswert.

 

Schwimmen und Fahrradfahren sind die idealen Sportarten gegen Cellulite

 

Nicht nur für den Aufbau der Muskulatur ist Schwimmen als Sport gegen Cellulite wichtig, sondern auch den für den Rücken. Deshalb gilt Schwimmen als die ideale ganzheitliche Sportart, die sich auch sehr effektiv auf die Beseitigung der Cellulite auswirkt. Das gleiche gilt für Fahrradfahren. Aber bei beiden Sportarten gilt es wieder, darauf zu achten, dass man nicht übertreibt.





Weitere Blogbeiträge:

Cellulite-Ratgeber Sidebar

© 2020 cellulite-ratgeber.de