UA-186049067-2

Wann verschwindet Cellulite?

Fast jede Frau klagt über Cellulite. Diese unschönen Dellen, auch Orangenhaut genannt, siedeln sich vorwiegend an Oberschenkeln und Po an. Cellulite ist ein ungefährliches Leiden und wird deshalb im Allgemeinen auch nicht als Krankheit bezeichnet. Aber sie stört dennoch und kann das Selbstwertgefühl der betroffenen Frauen und Männern beträchtlich mindern. Doch wie lässt sich die Cellulite Erfolgversprechend behandeln und gibt es überhaupt eine Therapie, mit deren Hilfe die Cellulite wieder völlig verschwindet? Übrigens darf Cellulite nicht mit Cellulitis verwechselt werden. Hierbei handelt es sich nämlich um eine Krankheit, die durch entzündetes Unterhautgewebe entsteht und mit Schmerzen verbunden ist.

 

Kann Cellulite durch Sport verschwinden?

 

Durch Sport werden Kalorien verbrannt und Fettpolster abgebaut. Es ist also naheliegend, dem Sport bei Cellulite eine therapeutische Wirkung zuzuschreiben. Doch so einfach ist das leider doch nicht. Zwar baut derjenige, der Sport betreibt, Muskelmasse auf, und diese kann die Haut von unten her etwas spannen. Letztendlich lässt sich Cellulite aber nicht ganz wegtrainieren. Auch Gene sind für Cellulite verantwortlich, die ihre Wirkung trotz Sport entfalten. Aus diesem Grund kämpfen selbst Profi-Sportlerinnen mit Cellulite.

 

Sind Massagen gegen Cellulite effektiv?

 

Lymphdrainage soll den Lymphfluss wieder in Gang bringen und Wasseransammlungen abbauen. Tatsächlich spricht bei den meisten Frauen diese Behandlung auch an und nach einigen Sitzungen sieht die Cellulite deutlich glatt aus. Diese Therapie ist frei von Nebenwirkungen – das ist die gute Seite. Auf der anderen Seite hilft die Lymphdrainage nur so lange, wie man sie auch anwendet. Ruht die Behandlung, sammelt sich meist bald wieder Wasser im Gewebe an und die Cellulite zeigt sich wieder. Ähnlich verhält es sich mit der Endermologie, eine Art elektrische Lymphdrainage. Sie hilft wirklich bei der Zurückbildung von Cellulite. Aber auch hier lässt der sichtbare Erfolg nach, sobald diese Cellulite Therapie ausgesetzt wird.

 

Hoffnungsschimmer Lasertherapie – Lasern gegen Cellulite

 

Laser für die Cellulite Therapie sind Bestrahlungsgeräte, die Energie aus verschiedenen Lichtquellen beziehen und dabei unterschiedliche Methoden nutzen: Zum einen Infrarotlicht und hochfrequente elektrische Schwingung und zum anderen sind es Diodenlaser. Beide Methoden werden in Kombination mit einer mechanischen Massage eingesetzt. Die Folge ist eine bessere Durchblutung und eine Zerstörung der Kollagen Stränge im Fettgewebe. Dadurch wird der Körper angeregt, neues Kollagen zu bilden, was er in der Regel dann – gemessen an dem vorherigen Zustand - in verstärktem Ausmaß auch ausführt. Dadurch wird das Bindegewebe erheblich gestärkt. Allerdings sind einige Sitzungen auf einen längeren Zeitraum verteilt nötig. Mehrere Studien belegen: Diese Methode lässt Cellulite verschwinden.

 

Von der Liposuktion bis zum Body Wrapping – wirksame Methoden gegen Cellulite, aber nicht ohne Risiko

 

Unter Liposuktion versteht man das Absaugen von Fettgewebe mittels Kanülen. Bei der Heilung dieser Wunde soll sich die Haut mit dem Bindegewebe fest verbinden, so dass sich keine Fettzellen mehr abzeichen können. Diese Methode ist, was das ästhetische Ergebnis angeht, sehr oft erfolgreich. Es besteht allerdings ein hohes gesundheitliches Risiko, da schwere Komplikationen nicht ausgeschlossen werden können. Diese reichen von Schmerzen bis hin zu schweren Entzündungen. Die Liposuktion gilt als Eingriff mit den allermeisten Todesfällen im Bereich der ästhetischen Medizin. Wer es dennoch wagen möchte, sollte sich unbedingt an gut ausgebildete und erfahrene ästhetisch-plastische Chirurgen wenden.

 

Mit gesundheitlichen Risiken, aber unklaren Ergebnissen, sind die Therapien Cellulipolyse und Subcision verbunden. Auch hierbei handelt es um tiefgreifende Eingriffe in die Haut und das Bindegewebe. Und hierbei ist es nicht einmal garantiert, dass die Problemstellen der Haut nach der Behandlung nicht schlechter aussehen als vorher.

Harmloser dagegen verhält sich Bodywrapping. Darunter versteht man das Einreiben der betroffenen Körperregionen mit durchblutungsfördernden Mitteln und einer anschließenden Wärmebehandlung. Dadurch soll die Durchblutung massiv angeregt werden. Auch dieses Verfahren nützt nur etwas, solange die Therapie läuft. Durch das einstellen dieser Cellulite Therapie ist auch das Risiko einer Rückbildung der Cellulite groß.

 

Außer der Lasertherapie gibt es kaum eine sichere Methode

 

Frauen und Männer, die sich für die relativ teure Laserbehandlung entscheiden, haben noch am ehesten die Aussicht auf eine dauerhafte Cellulite Lösung. Eine Vielzahl an Behandlungsmethoden verspricht ebenfalls Heilung, doch sind die Ergebnisse hier meist unsicher. Aber eine vollständige Heilung von Cellulite ist eben nicht möglich. Mit der Laserbehandlung kann Cellulite allerdings so weit behandelt werden, dass das Aussehen nicht mehr beeinträchtigt wird.

 


Weitere Blogbeiträge:

Cellulite-Ratgeber Sidebar

© 2020 cellulite-ratgeber.de