Die nicht invasiven Methoden

Liebe Community,


wie versprochen beschäftigen wir uns heute in diesem Blogbeitrag mit der mehr oder weniger
Neuartigen i-lipo-Laser Methode. Wir möchten Ihnen darlegen, was diese nicht-invasive Methode

überhaupt ist, wo sie Anwendung findet und was dabei zu beachten ist und ob eben diese
wirkliche Wirkung zeigt, oder doch nur ein Ästhetik Schwindel darstellt.


Was ist die i-lipo-Laser Methode?


Hinter der i-lipo-Laser Methode verbirgt sich ein neuartiges Konzept. Dieses wurde von Wissenschaftlern und Ärzten in Großbritannien entwickelt und wird mittlerweile mit FDA- Zulassung in Deutschland angeboten.

Eine FDA-Zulassung wird nicht durch deutsche Zertifizierungsstellen verliehen. Sie wird durch die
US-amerkanische „Food and Drug Administration“ Behörde vergeben. Diese ist zuständig für die
Marktüberwachung von Lebensmitteln, Medikamenten und Medizinprodukten.


Ziel der Laser Behandlung ist es, Fettzellen zu entleeren und dadurch den Körperumfang zu
reduzieren. Dadurch, dass die Behandlung schmerzfrei und ohne etwaige anderweitige

Einschränkungen nach den Sitzungen von statten geht, finden viele Patienten, dass die i-lipo-
Laser Methode eine wirklich gute Variante zur wirklichen invasiven Liposuktion ist. Der einzige

Nachteil ist, dass eine einzige Behandlung nicht ausreichend ist. Die Anzahl der Sitzungen ist je
nach Individuum unterschiedlich, kann jedoch bis zu zehn Stück betragen.


Wie funktioniert i-Lipo?


Das Behandlungsprinzip basiert auf der Wirkung des Low Level Laserlichts. Hierbei sendet ein
sogenannter Dioden Laser Laserstrahlen mir geringer Energie aus. Laserdioden sind
Halbleitermaterialien, welche das Licht des Diodenlaser erzeugen und neben der Fettzellen
schrumpfenden Wirkung auch in weiteren Bereichen wie beispielsweise der Haarentfernung
eingesetzt werden.


In dem für uns relevanten Bereich, den Bereich der Fettzellen, erzeugen die Laserstrahlen ein
chemisches Signal in den eben diesen, welches die gespeicherten Triglyceride in Fettsäure und
Glycerin umwandeln.


Triglyceride sind eine chemische Verbindung des dreiwertigen Alkohols Glycerin mit drei
Säuremolekülen und gehören zur Gruppe der Nahrungsfette. Dem Körper dienen sie als
Energiereserve und werden zu unser aller ästhetischen Bedauern bis zu ihrem Gebrauch in dem
Fettgewebe gespeichert.
Die umgewandelten Fettsäuren und das Glycerin werden durch die Zellmembran-Kanäle in den

extrazellulären Raum freigesetzt, von wo sie zu den Geweben im gesamten Körper transportiert-
und zur Produktion von Energie metabolisiert, also abgebaut werden.

Der Entwickler rät den Patienten eindringlich, direkt im Anschluss an die Behandlung eine
sportliche Betätigung für ca. 30-40 Minuten auszuüben. So soll garantiert werden, dass die
Eliminierung der freigesetzten Fettsäuren im Körper optimal funktionieren kann.

Anwendungsbereiche


Laut Hersteller und Ärzten kann die Behandlung ausgezeichnet in den Bereichen Bauch, Beine,
Po, Hüfte sowie Oberarme und Kinn angewendet werden. Dennoch lassen sich die Laserköpfe
und Laserpads auch auf weiteren Körperzonen fixieren weshalb auch der Rücken, Lenden oder
aber auch der Nacken behandelt werden können.

Der große Vorteil der Behandlung ist, dass eben diese sehr schnell vonstatten geht und kein hoher
Personalaufwand, wie zum Beispiel bei einer Liposuktion von Nöten ist.
Des weiteren sollen Hautstraffung und die Anregung des Lymphsystems mit der Behandlung
einhergehen.
Der Patient ist mit dem i-Lipo Laser sofort nach der Behandlung wieder Gesellschaftsfähig.

Anwendungshinweise


Wer mit dem Gedanken einer Lipolaserbehandlung spielt oder eine solche bereits geplant hat, der
sollte ein paar wenige Hinweise befolgen, sodass der unkomplizierten Anwendung nichts mehr im
Wege steht.


Zu aller erst sollte man sich wie vor jeder Behandlung gesund und munter, aber auch bereit für
eben diese fühlen. Der Hautzustand der zu behandelnden Stelle sollte normal und nicht gereizt
sein. Auch sollten Sie darauf achten, sich eine gewisse Zeit vor der Behandlung keiner enormen
Sonnenstrahlung mehr auszusetzen, da natürlich auch UV-Strahlen die Haut enorm belasten.
Sie müssen wissen, dass UV-Strahlung direkt auf Ihr Erbgut wirkt. Eine solche Schädigung des
Erbguts, welche bereits bei einer geringen Strahlung auftritt und weit vor einem Sonnenbrand
passiert, ist stets eine Belastung für Ihren gesamten Organismus.


Wer sich also Sonnenstrahlung aussetzt, verpflichtet seine Reparaturmechanismen in den Zellen
zum arbeiten. Diese schaffen es in der Regel, die geschädigte DNA zur reparieren. Wer sich
jedoch einer langen und intensiven UV-Strahlung aussetzt, schädigt sein Organ und seine Zellen
immer weiter. Daraus folgt in erster Linie eine schneller alternde Haut. Wirken die
Reparaturmechanismen nicht mehr vollständig, so kann schnell Hautkrebs die Folge sein.


Des weiteren sollten sie dunklere Haare an den betroffenen Stellen weitestgehend entfernen und
während der Anwendung auf kohlenhydratische Mahlzeiten verzichten. Auch von dem großen
Festessen vor der Behandlung raten wir Ihnen ab. Wie Sie nun wissen, ist das Cardiotraining am
Ende der Behandlung unumgänglich. Dieses gestaltet sich mit vollem Magen wissentlich schwerer
als mit leerem Magen.


Abschließend sollten Sie natürlich darauf achten, dass Sie ihrem Körper genügend Flüssigkeit, am
besten Mineralwasser, zuführen.

Ist die Behandlung wirklich effektiv oder doch nur Schwindel?


Die Wissenschaft belegt, dass das Verfahren wirklich funktioniert und eine ungefährliche
biochemische Veränderung in den Fettzellen auslöst. Die durch die Behandlung freigesetzten
Bestandsstoffe können leicht abgebaut werden.


Trotzdem ist zu betonen, dass der Patient stets ein Stück weit mitwirken muss. Zwar ist in der
Regel ein kleiner Behandlungserfolg schon recht schnell zu erkennen. Dennoch sollte dieser
jedoch durch Sport und eine Ernährungsumstellung unterstützt werden.


Verändert der Patient seinen individuellen Lebensstil in Form von Bewegung und Ernährung nicht,
so werden wahrscheinlich auch die ungeliebten Fettpolster zurückkehren.


Weitere Blogbeiträge:

Cellulite-Ratgeber Sidebar

© 2020 cellulite-ratgeber.de