Cellulite-Ursachen, Beschwerden

Die Ursache für Cellulite

 

Jeder kennt sie, kaum eine Frau ist nicht davon betroffen: Die Cellulite. Bemerkbar macht sie sich meist auf Oberschenkel und Gesäß, die je nach Ausprägung unterschiedlich starke Dellen aufweisen. Umgangssprachlich wird Cellulite häufig mit Cellulitis gleichgesetzt, wobei es sich keinesfalls um dasselbe handelt. Cellulite macht sich mit Dellen auf der Haut bemerkbar, ist aber keinesfalls gefährlich, wohingegen eine Cellulitis eine entzündliche Erkrankung ist, die unbedingt eine ärztliche Behandlung erfordert. Die Ursache für Cellulite lässt sich in verschiedenen Bereichen finden.

 

1: weiche Haut und Bindegewebe

 

Das Bindegewebe von Frauen sind parallel verlaufende Fasern mit Zwischenräumen. Durch diese dehnbaren Zwischenräume ist die Haut nicht so fest, wodurch leichter Cellulite entstehen kann. Bei Männern ist das Bindegewebe in einem dichteren Netz aufgebaut, dadurch gibt es weniger dehnbare Zwischenräume, wodurch wiederum keine Cellulite entstehen kann.

 

Vor allem beim Alterungsprozess der Haut kommt es zum Abbau von Fasern. Die Haut wird weicher und verliert an Spannung, somit kann ebenfalls Cellulite entstehen. Bis zu einem gewissen Grad kann man kosmetische Mittel einsetzen, um die Cellulite zu behandeln, ab einem Gewissen Zeitpunkt kann man dem Prozess nicht mehr effektiv entgegenwirken, daher ist es wichtig Cellulite Präventiv zu behandeln.

 

2: zu viel Fett

 

Fettablagerung ist wohl die bekannteste Ursache für Cellulite. Der Spruch:“ Etwas zu viel auf den Hüften“ kommt nicht von ungefähr, denn Fett lagert sich bei Frauen in den Häufigsten Fällen in den Hüften ab. Genau diese Zone zählt auch bei Cellulite zu der häufigsten Problemzone. Für jemanden der sowieso schon ein schwaches Bindegewebe hat und dann vielleicht auch noch etwas zu viel Fett ablagert kann dies zu eine Art Teufelskreis werden. Ich kann bedeutet jedoch nicht muss. Wenn Fettablagerungen der Auslöser für Cellulite sind, kann man dem ganz einfach mit Sport entgegenwirken. Dafür braucht man lediglich etwas Ehrgeiz und Ausdauer. Ein Ansporn dafür ist der Blick in den Spiegel, wenn man sieht, wie sich der Körper ändert, definierter wird, und sich die Cellulite deutlich verringert. Lassen sich die Fettpolster nur durch Sport nicht in dem gewünschten Ausmaß reduzieren, kann eine Fettabsaugung Abhilfe verschaffen. Auch diese kann Cellulite reduzieren, wenn die Fettpolster die Ursache für Cellulite sind, und nicht das erschlaffte Bindegewebe. Wichtig ist es aber, auch nach einer Fettabsaugung darauf zu achten, dass die Fettpolster nicht wieder aufgebaut werden und dem gleich mit Sport entgegenwirken.

 

3: Bindegewebsfaser

 

Auch die Bindegewebsfasern können ausschlaggebend für das entstehen von Cellulite sein. Es kann dazu kommen, dass sich die Bindegewebsfasern zusammenziehen und so Dellen entstehen. Für diese Form der Cellulite gibt es eine operative Behandlungsmöglichkeit. In einem speziellen Verfahren werden die zusammengezogenen Bindegewebsfasern durchtrennt und die Haut erhält so wieder ihren Glatten Zustand.

 

Cellulite Beschwerden

 

Wenn Cellulite Beschwerden auslöst, kann dies für den betroffen äußerst unangenehm werden. In erster Linie betreffen Cellulite Beschwerden die Psyche. Auch kleine Dellen können das Körpergefühl stark beeinträchtigen. Dies führt dazu, dass man sich nicht mehr in kurzen Hosen, Röcken oder Badekleidung öffentlich zeigen möchte. Dadurch zieht man sich immer mehr von der Gesellschaft zurück, was ebenfalls zu einem Unwohlsein führt.

Körperliche Cellulite Beschwerden treten nicht auf. Sollten sich im Bereich der Cellulite Schmerzen entwickeln, muss man dies unbedingt ärztlich abklären lassen, denn für diese gibt es eine andere Ursache (ein Lipödem oder Cellulitis).

 

Es ist nie zu spät, etwas an seinem Lebensstil zu ändern, um sich in seinem Körper wohlzufühlen. Bei Cellulite ist es jedoch besser, frühzeitig zu reagieren, um die Dellen nicht zu weit fortschreiten zu lassen. Wirken sie mit Sport und Ernährung der Entwicklung entgegen. Hat sich bereits Cellulite gebildet, kann man diese auch mit speziellen Massagen behandeln, oder im Fortgeschrittenen Stadium auch mit einem kosmetischen Eingriff.




Weitere Blogbeiträge:

Cellulite-Ratgeber Sidebar

© 2020 cellulite-ratgeber.de